Vom Ball zum Buch

  • 10 bis 14
  • 6 bis 10
  • 14+
  • Jahre
Großereignisse wie die Fußball Europameisterschaft können als Anstoß für eine erfolgreiche Leseanimation in den Sommerferien genützt werden.

Geniale Fußballwerke heimischer Kinder- und Jugendbuchautoren wie Georg Bydlinski und Christoph Mauz (beide übrigens ehemalige Mitglieder der durchaus erfolgreichen österreichischen Autorenfußballmannschaft) haben das Potenzial, junge Menschen über den Ball zum Buch zu locken.
 
Egal ob Artikel im Sportteil einer Zeitung, Sprechblasen in Fußballcomics oder die isländischen Namen im Stickeralbum, Lesen findet überall statt und funktioniert dann am besten, wenn Kinder und Jugendliche bewusst und mit Spaß bei der Sache sind.
 
Beim Lesen kommt es wie beim Fußballspielen auf Ausdauer, Training, Teamarbeit, aber auch auf Spaß und Freude an der Sache an. Fragen, Spiele und Gespräche rund um das Gelesene fördern die Lesekompetenz. Selbstlesen, Vorlesen, gemeinsames Lesen – mit einer bunten Mischung können Eltern, BibliothekarInnen und andere LesepartnerInnen auch in der schulfreien Zeit eine lebendige Leseatmosphäre schaffen.

 

Links zum Thema: